CDU-Stadtverband Albstadt begeht Tag der Deutschen Einheit

Festakt und Baumpflanzaktion

Traditionell beging auch in diesem Jahr der Stadtverband Albstadt den Tag der Deutschen Einheit gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Thomas Bareiß. Aus terminlichen Gründen in diesem Jahr sogar mit zwei gesonderten Veranstaltungen:

Am 03. Oktober – auch dies Tradition – pflanzten die Vorstandsmitglieder in Onstmettingen am „Lindenhain“ erneut einen Baum – besonders erfreulich dabei, dass auch Mitglieder anderer demokratischer Parteien aus Albstadt neben zahlreichen CDU-Mitgliedern bei bestem Wetter teilnahmen.

Der eigentliche Festakt im Stauffenberg-Schloss in Lautlingen fand dann am 07. Oktober statt. Auch dazu konnten Stadtverbandsvorsitzender Roland Tralmer und Thomas Bareiß MdB zahlreiche Gäste begrüßen, zuvorderst den parlamentarischen Geschäftsführer der Bundestagsfraktion, Manfred Grund MdB aus Thüringen, der in seinem Festvortrag als Zeitzeuge nicht allein bei den Geschehnissen zur Wendezeit blieb, sondern den historischen Bogen von der Nachkriegszeit bis in die heutigen Tage spannte. Dies insbesondere unter Würdigung auch der Verdienste von Polen und Ungarn in Bezug auf die deutsche Wiedervereinigung. Dies gelte es, stets in Erinnerung zu halten, gerade in einer Zeit, in der offenkundig viele vergessen hätten, was seither erreicht worden sei. Dies hatte auch Roland Tralmer einführend hervorgehoben und das Zitat von Bundestagspräsidenten Lammert erwähnt, daß gerade jene, die nun laut pfiffen und schrien, offenkundig den damaligen Zustand der DDR schon vergessen hätten. Dem schloss sich auch Thomas Bareiß an, nicht ohne zu vergessen darauf hinzuweisen, dass es gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig sei, aktiv für die parlamentarische Demokratie einzutreten.

Nach oben